Wir gratulieren unserem Sangesfreund
Frank Rochler zum 50. Geburtstag

Am 16. März 2018 feierte unser langjähriger Sänger im Eichichter Gesangverein „Eintracht“
Frank Rochler im Gasthaus Ziener seinen 50. Geburtstag.
Es gibt wohl in Eichicht kaum jemand der ähnlich aktiv wie Frank Rochler sich  im Vereinsleben engagiert.
Vorstand Frank Pabst dankte dem Jubilar für sein ständiges vorbildliches Wirken, nicht nur für unsere Gemeinschaft.
Mit 17 Jahren  trat er in unseren Chor ein und ist bis zum heutigen Tag eine tragende Säule im Eichichter Chor.
Als Notenwart trägt er, in Abstimmung mit dem Chorleiter, die Verantwortung das jedem Sänger
zu den Proben und beim Auftritt das richtige Material zur Verfügung steht.
Dank seiner Notenkenntnis und seiner wunderbaren Bassstimme ist er für uns fast unverzichtbar.
Gibt es ein Solo zu singen ist er der gefragte Mann. Im Doppelquartett ist er ebenfalls eine tragende Stimme.
Nicht zu vergessen seine große Einsatzbereitschaft bei allen technischen Fragen zu Sängerfesten und sonstigen Auftritten.
Auf ihn ist in unserer Gemeinschaft 100 %ig verlass. Das er die Fahne bei Festumzügen voran trägt ist selbstverständlich.
Auch unsere Kirchgemeinde ist glücklich einen Mann wie ihn als Kirchenältesten zu haben, genau
wie unser  Eichichter Kirchenchor froh ist, daß seit Jahrzehnten ein Sänger mit der Qualität von Frank bei ihnen singt.
Hier ist er nicht minder aktiv wie in unserem Chor.
Wenn jedes Jahr im Herbst die Eichichter Theatergruppe viele hundert Besucher nicht nur aus Eichicht anlockt, dann ist auch hier Frank Rochler in seinem Element und zeigt seine schauspielerischen Fähigkeiten.
Der Abend zu seinem Ehrentag wurde für die vielen anwesenden Verwandten, Gäste und Mitglieder der verschiedenen Vereine zu einem Erlebnis.
Der Auftritt unseres Chores unseres Doppelquartetts kamen im vollbesetzten Saal gut an.
Natürlich hatte sich die Theatergruppen was besonderes einfallen lassen.
Bestes kostümiert wurde das Wirken des Jubilars in den Gemeinschaften von Jugend an gezeigt.
Als Modeschöpfer der Firma Roch & Ler haben ihn seine Freunde und Freundinen der Theatergruppe groß raus gebracht.

Ausgesprochen erkenntlich zeigte sich der Jubilar in der Bewirtung aller Anwesendem.
Dafür lieber Frank ganz großen dank an dich und deine Eva.
Natürlich gebührt auch ein großes Dankeschön der Familie Ziener und ihren Angestellten dafür, das wir so hervorragend versorgt wurden.
Lieber Frank!
Wir wünschen dir auch von dieser Stelle gute Gesundheit, ein langes Leben und weiterhin viel Freude in den Gemeinschaften unseres Dorfes.

Lied Hoch!
Deine Sangesfreunde


Unser Jubilar begrüßt seine Gäste


Ehrung durch den Chorvorstand

Unser Doppelquartett mit 4 Liedern. Der Jubilar hörte diesmal zu.

Unser Chor singt die Lieblingslieder von Frank


Nun ist er offiziell 50 Jahre

Theatergruppe nach ihrem Auftritt

Herzlich gratulieren alle Künstler


Hier muß Frank noch einen Auftrag für seinen Arbeitgeber aus der Lückenmühle erledigen


Füllt die Pokale ertönt es aus ca 30 Sängerkehlen

----------------------------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren Karl-Friedrich und Christa Hess
    zur Diamantenen Hochzeit

Am 3. März 2018 feierten  in der Schlemmerstube Kaulsdorf unserer langjähriger Sangesfreund mit seiner lieben Frau das 60-jährige Ehejubiläum.
Unser Chor war eingeladen um der  Hochzeitsgesellschaft einige Lieder zu singen.
Es war uns eine Freude dem nachzukommen, schließlich ist Karl-Friedrich 49 Jahre Mitglied in unserer Gemeinschaft.und auch Christa ist uns seit jeher sehr verbunden.
Unser Vorstand Frank Pabst gratulierte im Namen des Chores und überreichte Blumen und ein Geschenk.
Von seinem Lieblingslied „ Schäfers Sonntagslied “ bis „Die Tanne“ hatte unser Freund sich 8 Lieder ausgesucht.
Zwischendurch wurde, wie traditionsgemäß bei uns Sitte, mit den zahlreichen Gästen auf das Wohl des Brautpaares angestoßen.
Auf der Galerie des Saales war für uns Sänger eingedeckt und wir wurden mit reichlich gutem Essen und Getränken versorgt.
Dafür gilt den Jubilaren auch von dieser Stelle der herzliche Dank unserer Gemeinschaft.
Wir wünschen dem lieben Diamantenen Paar noch viele Jahre guter Gesundheit und immer Freude in ihrer großen Familie.

Lied Hoch!

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Bericht und Fotos vom Festkommers aus Anlaß des
130-jährigen Chorjubiläums


Am 24. Februar 2018 feierte im voll besetzten Saal im Gasthaus Ziener  im Rahmen eines Festkommers unser Gesangverein „Eintracht“ sein 130-jähriges Chorjubiläum .
Eingeladen waren 2 Chöre von unserem Partner aus  Steinbach a. d. Haide, der Eichichter Kirchenchor und unsere Freunde vom Gesangverein Wallendorf/Bock u.Teich.
Am gleichen Abend war es ein Höhepunkt der 50-jährigen Chorfreundschaft mit dem Gesangverein Wallendorf/Bock und Teich zu gedenken.
Eröffnet wurde der Abend von unserem Chor mit den Liedern
„In frohen wie in ernsten Stunden“ und „Ein Lied zieht hinaus in die Welt“
Danach erfolgte die Vorstellung des Chores getrennt nach einzelnen Stimmen und jeder Sänger erhielt ein Ehrengeschenk.
In der Festrede von Vorstand Frank Pabst wurde die Entwicklung unserer Gemeinschaft, auch in den schweren Zeiten von zwei Weltkriegen, geschildert.
Gewürdigt wurden die Initiatoren die den Chor in den 60 er Jahren zum Leben erweckt hatten.
Die 50-jährige Chorfreundschaft mit den Wallendorfer Sängern und die seit der Wende ebenfalls
bestehende Chorfreundschaft mit den Sängerinnen und Sängern aus Steinbach a.d. Haide (Oberfranken) wurde gewürdigt.
Er bedankte sich bei allen die unseren Chor materiell und ideell unterstützt haben.
Zum Jubiläum werden traditionsgemäß  aktive Jubilare geehrt.
Zwei 50-jährige Jubilare erhielten die Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes. Es waren Sigurd Bischoff, 1.Tenor und Gerhard Hickethier, 1.Bass. (Foto)
Für 40 Jahre wurde vom Thüringer Chorverband Joachim Schneider geehrt.
Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Reinhard Kachold und Andreas Bartz ebenfalls vom Thüringer Chorverband geehrt.
Die Ehrung nahm der Vorsitzende des Chorverbandes Thüringer Schiefergebirge Marco Menke gemeinsam mit Vorstand Frank Pabst vor.

Geehrt wurden weiterhin mit einer Ehrenurkunde vom Verein Karl-Friedrich Hess für 49 –jährige aktive Mitwirkung im Chor.
Hugo Wolfram ebenfalls für 49 Jahre, der Vereinswirt Hartmut Ziener und Heinz Schlegel sind 50 Jahre Chormitglied alle 3 sind aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv.
Sie erhielten mit dem Dank des Vorstandes eine Ehrenurkunde unseres Vereins.

Grußworte zu unserem Jubiläum überbrachten:
Roger Esefeldt vom Gemeinrat Kaulsdorf,
unsere Pastorin Frau Winter,
unser Sangesfreund Andreas Völkner im Auftrag des Feuerwehr und Heimatvereins,
Thomas Kowalski Chorleiter und Vereinsvorstand vom Männerchor Kaulsdorf.
Karin Linhorst vom Frauenchor Kaulsdorf
und Ingolf Gindler vom Eichichter Kirchenchor.
Wir bedanken uns für die netten Worte und die mitgebrachten Geschenke!
Nach einem gemeinsamen Abendessen hatten alle anwesenden Sängerinnen und Sänger ihren Auftritt.
Reihenfolge:
Eichichter Kirchenchor, Leitung Thomas Kowalski mit den Liedern
„Die alte Eiche“ 
„Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“.
Männerchor „Frohsinn“ Steinbach a. d. Haide, Leitung Stefan Heyder
„Musica du schöne Kunst“
„Schifferlied“
Gemischter Chor aus Steinbach, Leitung Stefan Heyder
„Liebe das Leben“
„Nimm dir Zeit zum Leben“
Gesangverein Wallendorf/ Bock und Teich Leitung
„Sängerspruch- ein Festtagsspruch“
„Zauber der Musik“
Arcobaleno“
Nach dem Auftritt unserer Wallendorfer Sangesfreunde wurde der
 50-jährigen Chorfreundschaft
gedacht. Vorstand Walter Tigges (Wallendorf) erinnerte an die vielen schönen
Stunden die unsere beiden Vereine in 5 Jahrzehnten zusammen verbringen durften.
Unsere Wallendorfer Freunde hatten sich besonders viel einfallen lassen. Sie übergaben uns ein Bild mit Fotos damals und heute.
Weiter gab es Geschenke für die Kehle und auch mit wichtigen Hinweisen, ein wunderbares Sparschwein, natürlich aus Lichte-Porzellan.
Wir übergaben unsererseits den Sängern vom Lichtetal ebenfalls eine Collage mit vielen Erinnerungsfotos unserer Chöre.
Frau Dr. Kuhn, langjährige Ärztin in Lichte, und Förderin der Wallendorfer Sänger, wartete am Festabend mit einer Überraschung auf.
Sie gratulierte mit herzlichen Worten und übergab uns, in alter Freundschaft, eine Spende für unsere Chorkasse.

Unser Chor sang dann unter Leitung von Dieter Becker 2 neu einstudierte Stücke
„ Des Wildbachs rauschen“
„Frei, das heißt allein“

Vom Doppelquartett unseres Chores war noch zu hören:
„Rote Rosen, rote Lippen“
„Freunde lasst uns trinken“
Alle Sänger traten schließlich zum Schluß gemeinsam in einem großen Chor auf. Es wurde“ Die Heimat“ und der „Abendfrieden“ gesungen. Bis Mitternacht herrschte dann ausgezeichnete Stimmung und es wurde fleißig nach der Musik von Hartmut Rentsch getanzt.


Vorstand Frank Pabst bei der Festansprache

Die 6 Sänger vom 1. Tenor erhalten ein Ehrengeschenk


Auch die die 8 Sänger vom 1. Bass erhalten das Geschenk


6 Sänger -vom 2.Bass mit ihrem Geschenk


In der Mitte unsere 2 fünfzigjährigen Mitglieder Sigurd Bischoff und Gerhard Hickethier


Joachim Schneider wird für 40 Jahre geehrt


25 Jahre singen im Chor Reinhard Kachold und Andreas Bartz


Ehrenurkunden vom Verein erhalten Karl-Friedrich Hess, Hugo Wolfram und Hartmut Ziener

Dank für 50 Jahre Gastfreundschaft an unsere Wirtsleute Dagmar und Karsten Ziener


Grußworte von Pastorin Frau Winter und Herrn Esefeldt vom Gemeinderat


Gut deckoriert überbringen unsere Sängerfrauen ein 50 Liter Fass

Der Männerchor aus Steinbach a.d. Haide

Unser Kirchenchor, Ltg. Thomas Kowalski


Sänger und Chorleiterin aus Wallendorf


An 50 Jahre Chorfreundschaft erinnern die Vorstände beider Chöre

Frau Dr. Kuhn übergibt eine Spende an Kassenwart Michael Hucke


Eichichter Doppelquartett beim Vortrag

 

Wir freuen uns auf das nächste Fest!

---------------------------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren Sangesfreund Andreas Press
zum 60. Geburtstag



Unser langjähriger Sangesfreund Andreas Press feierte
am 16. Dezember letzten Jahres seinen 60. Geburtstag.
Nachträglich erhielt er am 2. Februar die Glückwünsche seiner Sangesfreunde.
Frank Pabst gratulierte und überreicht Blumen und ein Geschenk vom Verein.
Unser Chor gratulierte natürlich musikalisch mit den Lieblingsliedern unseres Jubilars.
Andreas singt seit nunmehr 24 Jahren in unserem Chor und ist als guter Sänger im 2. Bass eine wichtige Größe.
Ist Chorleiter Dieter Becker verhindert vertritt er diesen vorbildlich,
zumal er auch beim Gesangverein „Harmonie“ Bucha als Chorleiter tätig ist.
Andreas spendierte nach unserem Auftritt im Gasthaus Ziener einen Imbiss und reichlich Getränke, dafür bedanken sich alle Sänger!
Wir gratulieren auch von dieser Stelle nochmals herzlich und wünschen gute Gesundheit und noch viel Freude am Vereinsleben.
Lied Hoch!

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Marco Menke, Vorsitzender des Sängerkreises jetzt Chormitglied in Eichicht



Seit Jahresbeginn ist Marco Menke aus Kamsdorf offiziell als Mitglied
in unserem Chor durch den Vorsitzenden Frank Pabst aufgenommen worden.
Er stellt für unseren Chor eine echte Bereicherung in mehrfacher Hinsicht dar, hat er doch seit Jahrzehnten in mehreren Chören aktiv mitgewirkt.
Er hat die Chorleiterberechtigung und dirigiert auch den Frauenchor in Kamsdorf.
Als Mitglied im Thüringer Chorverband hat er den Vorsitz im Kreischorverband Thüringer Schiefergebirge zu dem im Bezirk 3 auch unser Chor gehört.
Marco Menke kennt sich somit sehr gut mit dem Chorgeschehen in unserer Region aus
und hat eine wichtige Verantwortung
In unserem Chor singt er im 1. Tenor und hat schon mehrere Auftritte mit absolviert.
Wir freuen uns das er den Weg zu uns gefunden hat und wünschen ihm auch von dieser Stelle viel Freude mit uns beim Gesang und im Vereinsleben.
Lied Hoch!

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir gratulieren unserem Sangesfreund
Bernhardt Schlegel zum 65. Geburtstag

Am17. Januar 2018 feierte unser Sangesfreund Bernhardt Schlegel im
Gasthaus „Zur Linde“ in Eichicht im Kreise seiner Familie seinen 65. Geburtstag.
Als Chor waren auch wir an seinem Ehrentag eingeladen um Lieder, die sich unser Jubilar aus unserem Repertoire gewünscht hatte, zu singen.
Gern haben wir seinem Wunsch entsprochen um ihn und seine Gäste zu unterhalten.
Die Sangesfreudige Familie Schlegel ist mit unserem Verein seit langem verwurzelt. Vater, Bruder und unser Jubilar sind feste Größen in unserem Verein.
Alle Sänger haben sich gefreut, daß Heinz Schlegel, der Vater unseres Jubilars,
der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv mit singen kann, zur Feier anwesend war.
So gab es ein Wiedersehen mit seinen ehemaligen Sangesfreunden.
Bernhard Schlegel ist erst nach seinem Ausscheiden aus dem Berufsleben vor zwei Jahren zu uns gestoßen. Er ist aber seit dieser Zeit ein feste zuverlässige Größe im 1. Bass.
Vorstand Frank Pabst gratulierte im Namen des Chores mit herzlichen Worten und übergab Blumen und ein Geschenk.
Alle Sänger unseres Vereins wünschen auch von dieser Stelle nochmals dem
sympathischen Jubilar gute Gesundheit und immer Freude am Gesang und dem Vereinsleben.
Wir bedanken uns bei Bernhardt und den Wirtsleuten vom Gasthaus „Zur Linde“ für die gute Verköstigung nach unserem Auftritt.

-


Die Sänger vom 1. Bass

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzbericht zur Wahlversammlung

Nach den zahlreichen Auftritten im Monat Dezember stand gleich im neuen Jahr
die Wahlversammlung an.
Laut der Vereinsatzung ist der Vorstand im 2-jährigen Rhythmus neu zu wählen.
Frank Pabst legte den anwesenden 23 Sängern den Bericht des Vorstandes vor.
In 42 Chorproben wurde bekanntes Liedgut vertieft und einige neue Stücke eingeübt.
17 mal trat unser Chor öffentlich auf.
Höhepunkt war zweifellos das große Sängerfest in Windheim/ Oberfranken
wo unser Chor mit der Wertung „Hervorragend“ am Wertungssingen teilnahm (siehe Foto).


Im Bericht kam zum Ausdruck, daß es immer komplizierter, auf Grund der
Altersstruktur und der erforderlichen Finanzen wird, einen Chor wirtschaftlich und künstlerisch zu führen.
Wir haben aber den großen Vorteil das seit nunmehr 20 Jahren der Chor vom gleichen Vorstand und auch vom Chorleiter Dieter Becker geführt wird.
Auch wichtige Funktionen wie Notenwart und Öffentlichkeitsarbeit sind seit dieser Zeit immer in den gleichen Händen.
Die Arbeit war somit von hoher Kontinuität geprägt.
Da alle Verantwortlichen des  geschäftsführenden und erweiterten Vorstandes bereit waren ihre Aufgaben auch künftig zu übernehmen,
wurden sie auch in der Wahlhandlung von allen Anwesenden bestätigt.
Die Aufgaben des Chores für das Jahr 2018 soweit sie bis jetzt vorliegen wurden vorgetragen, wobei das 130 jährige Chorjubiläum eine besondere Rolle spielt.
Am 24 Februar 2018 wird es dazu im Gasthaus Ziener einen Festkommers geben, zu dem unsere Partnerchöre aus Steinbach a.d. Haide und aus Wallendorf sowie der Eichichter Kirchenchor und Ehrengäste eingeladen sind.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren unserem Sangesfreund
Sigurd Bischoff zum 80. Geburtstag.

Am 11. Dezember wurde unser langjähriger Sangesfreund und
Ehrenvorsitzender unseres Vereins  Sigurd Bischoff 80 Jahre alt.
Zur Geburtstagsfeier die er mit seiner Familie am 16. Dez. im Gasthaus Ziener beging,
hatte er uns, seine Sangesfreunde und auch die Sänger unseres Partnerchores aus Wallendorf eingeladen.
Mit den Wallendorfer Sängern verbindet uns eine 50 jährige Chorfreundschaft um die sich unser Jubilar verdient gemacht hat.
Er wurde deshalb schon vor Jahren Ehrenmitglied in ihrem Chor.
Unser Jubilar hatte sich  anspruchsvolle Lieder als Vortrag von seinen Sangesfreunden gewünscht,
die für ihn seit vielen Jahren besondere Bedeutung haben.
Dazu zählen „Die Glocken von Rom“ und „Stern auf den ich schaue“.
Es war ein Abend der insgesamt kulturellen Ansprüchen gerecht wurde,
mehr als 10 Gesangsvorträge wurden von den beiden Chören und dem Doppelquartett unseres Vereins dargeboten.
Dazu kam das auch die Sänger unserer Eichichter Theatergruppe mit 2 Stücken für gute Unterhaltung sorgten.
Im Namen unseres Vereins gratulierte Vorstand Frank Pabst, überreichte Blumen und ein Geschenk, und würdigte die Verdienste unseres Jubilars.
Die Wallendorfer Sangesfreunde gratulierten musikalisch und Walter Tigges, Vorstand aus Wallendorf,
überreichte danach mit herzlichen Worten ein besonders wertvolles Geschenk,
Es handelt sich um eine LYRA aus Porzellan, hergestellt vom langjährigen Vereinsmitglied und Dirigenten Harry Gretsch zu seiner aktiven Berufszeit.

Jubilar Sigurd hatte es sich nicht nehmen lassen durch die Familie Ziener und ihre Mitarbeiter ein tolles Buffet für die Familie  und alle Sänger aufzubauen.
Der Abend wurde so auch ein kulinarischer Höhepunkt, der dem würdigen Anlass gerecht wurde..
Natürlich wurde auch den guten Getränken aus dem Gasthaus  „Zur Eiche“ von uns Sängern zugesprochen.
Lieber Sigurd,
alle Sänger gratulieren nochmals herzlich und danken dir für deine großzügige Bewirtung!
Wir hoffen, daß es dir gesundheitlich noch lange vergönnt ist mit deinen Sangesfreunden im Eichichter Chor schöne Stunden zu verbringen.

Gratulation des Vorstandes


Walter Tigges gratuliert Sigurd Bischoff zum 80. Geburtstag


Bärbel, die Wallendorfer Dirigentin gratuliert


Beide Chöre singen den "Abendfrieden"


Eichichter Sänger an der Tafel


Das Doppelquartett mit den Liedern:
"Freunde laßt uns trinken" und
"Man müßte Klavier spielen können"


Sketsch: In der Zoohandlung

Der Vereinswirt Karsten Ziener gibt mit dem Jubilar das Buffet frei

------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

Wir gratulieren zum 90. Geburtstag
Am 7. Dezember wurde unser langjähriges Vereinsmitglied
Heinz Schlegel
90 Jahre alt.
Die Geburtstagsfeier im Kreise der großen Familie und mit Freunden fand am 9. Dez. im Gasthaus Ziener statt.
Es war uns eine Ehre unserem Sänger in Ruhestand herzlich mit Liedern zu gratulieren, die er ein Leben lang gern gesungen hat.
Der Chorgesang wurde feierlich mit dem „Bundeslied“ eröffnet und endete entsprechend der Vorweihnachtszeit mit Weihnachtsliedern
Gesundheitlich kann unser Jubilar schon längere Zeit nicht mehr aktiv mit singen.
Er ist aber Vereinsmitglied und uns, seinen ehemaligen Mitstreitern, sehr verbunden.
Heinz Schlegel hat sich bei der Entwicklung des Chorgesangs in unserem Ort Eichicht große Verdienste erworben.
War er doch mit einer der ersten der den Kirchenchor nach dem Krieg wieder zum Leben erweckte,
Unserem Chor gehört er seit der Wiedergründung im Jahr 1968 an.
Im kommenden Jahr begeht er deshalb sein 50.jähriges Sängerjubiläum im Gesangverein „Eintracht“ Eichicht.
Mit herzlichen Worten gratulierte Vorstand Frank Pabst zu dem schönen Jubiläum und überbrachte Geschenk und Blumen..
Alle Sänger gratulieren auch von dieser Stelle nochmals sehr herzlich. Wir  wünschen unserem Heinz im hohen Alter weiter stabile Gesundheit.
Für die gute Bewirtung nach unserem Auftritt bedankt sich der Chor herzlich bei der Fam. Schlegel.


Gratulation durch den Vorstand


Chorleiter Dieter Becker zun Gesang mit 22 Sängern bereit.


Sänger Sigurd Bischoff gratuliert. Beide sind 50 Jahre im Verein und trennen altersnäßig
10 Jahre und 4 Tage.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren unserem Sangesfreund
Reinhard Völkner zum
65. Geburtstag

Am Reformationstag feierte unser langjähriges Vereins - und Vorstandsmitglied
Reinhard Völkner seinen 65. Geburtstag
.
Bis auf einen Schichtarbeiter war der gesamte Chor erschienen um dem symphatischen Jubilar zu gratulieren.
Wir waren ins Haus der bekannten Tischlerei Völkner eingeladen um die Lieblingslieder unseres Sangesfreundes, ihm zu Ehren und für seine geschätzten Gäste, unter Leitung von Chorleiter Dieter Becker, vorzutragen.
Im Namen aller Sänger gratulierte unser 1. Vorstand Frank Pabst und überreichte Blumen und ein Geschenk
Er dankte mit herzlichen Worten dem Geburtstagskind für seine Einsatzbereitschaft zum Wohle unseres Vereins und wünschte Gesundheit und immer Freude beim Gesang und dem Vereinsleben im Eichichter Männerchor.
An einer festlichen Tafel mit Köstlichkeiten und Getränken aller Art durften wir zum gemütlichen Teil der Feier in der Werkstatt Platz nehmen. Vielfach wurde auf das Wohl des Jubilars angestoßen und natürlich auch gesungen. Da es bekanntlich in einer Tischlerei auch eine Hobelbank gibt wurde nachdem die Stimmung gestiegen war, natürlich auch aus vollen Kehlen "Die Hobelbank" gesungen.
Wir bedanken uns nochmals bei unserem Jubilar und seiner Familie für die schöne gelungene Geburtstagsfeier Abendfrieden


-------------------------------------------------------------------------------------------------


Wir gratulieren unserem Sangesfreund 
Joachim Schneider zum 75. Geburtstag


Am 12. Oktober beging unser Sangesfreund seinen 75. Geburtstag den er einen Tag später im Gasthaus Ziener feierte.
Joachim Schneider singt seit nunmehr 39 Jahren in unserem Chor und hat
sich als treues Mitglied in dieser Zeit viele Verdienste erworben.
In einer Zeit als unser Chor Probleme der Chorleitung hatte sprang Joachim ein und durfte zu dieser Zeit auch die Chorauszeichnung “Zelterplakete“ aus den Händen unseres Thüringer Ministerpräsidenten für unseren Eichichter Chor entgegen nehmen.
Im Eichichter Kirchenchor ist der Jubilar seit vielen Jahren ebenfalls als aktiver Sänger eine echte Stütze.
Unser Chor sang zu Ehren des Jubilars und seiner Gäste von ihm gewünschte  Lieder.
 Dazu gehörten:
„Die Glocken von Rom“ von R. Siegel und
„Jeder Tag ein Sonnentag“ von Pasquale Thibeaut

Amacing grace von O. Ruthenberg

Im Auftrag aller Sänger gratulierte Vorstand Frank Pabst und würdigte die Verdienste  unseres Jubilars in unserer Gemeinschaft.
Es darf aus diesem Anlaß nicht unerwähnt bleiben, daß Joachim Schneider, als es seine Gesundheit noch zuließ, sich viele Jahre in seiner Freizeit für die Betreuung von Behinderten Bürgern engagiert hat.
Großes Ansehen hat er sich auch beim Blutspenden erworben, hier wurde er für über einhundert Spenden ausgezeichnet.
Lieber Achim,
alle Sänger danken dir für die Treue in unserer Gemeinschaft und gratulieren nochmals herzlich.
Wir bedanken uns für die Bewirtung, wünschen dir Gesundheit und noch viele schöne gemeinsame Jahre mit deiner lieben Frau.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Auftritt in Dittrichshütte

Am 8. Okt. fand im Kulturhaus Dittrichshütte ein Sängertreffen unserer Region statt.
Chorleiter Dieter Becker hatte unseren Chor aber auch den Frauenchor an diesem Tag zu dirigieren.
5 Lieder durften unsere 19 Sänger den Zuhörern im voll besetzten Saal aus unserem Repertoire vortragen.
dazu gehörten:
Das „Ave Maria der Berge
„Meereszauber“
„Seemann deine Heimat ist das Meer“
Dieses Sängertreffen wird seit Jahren vom Gemischten Chor aus Bad Blankenburg organisiert.
Daran nimmt auch immer dessen polnischer Partnerchor teil,
die einen ausgezeichneten Eindruck mit ihren deutschen Liedern hinterließen.  

---------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                                                                                                       

Sängerfreundschaft gefestigt

Seit nunmehr 49 Jahren gibt es die Sängerfreundschaft zwischen Eichicht und Wallendorf.
Jährlich treffen sich unsere Chöre wechselseitig in Wallendorf/Bock+Teich und in Eichicht.
Am 16. Sept. 2017 folgten von uns 20 Sänger mit Familienangehörigen der Einladung nach Piesau um unsere Sängerfreundschaft, die einst die Chorleiter Otto Seyfarth und Herbert Bock ins Leben riefen, zu festigen.
Mit dem Gesang neu einstudierter Lieder der 2 Chöre einzeln, aber auch gemeinsam, und den Ansprachen unserer Vorsitzenden zur Bedeutung der Treffen wurde ein schöner gemeinsamer Abend eröffnet.
Unsere Wallendorfer Freunde ehrten noch ihren Vorsitzenden Walter Tigges, der in diesem Jahr 25 Jahre dem Chor als 1. Vorstand vorsteht.
Lieber Walter, auch von uns Eichichter Sängern "Herzlichen Glückwunsch!"
Nach einem gemeinsamen Abendessen unterhielt uns der bekannte Entertainer Walter Baumgart mit Musik auf zahlreichen Instrumenten. Es gab auch tanzfreudige die nach den schönen Melodien bis gegen Mitternacht auf ihre Kosten kamen.
Alle freuen sich nun auf das kommende Jahr zum Eichichter 130 jährigen Chorjubiläum .an dem auch die 50 jährige Sängerfreundschaft zwischen Eichicht und Wallendorf gefeiert wird.
Lied Hoch!


Eichichter Sänger


Beide Chöre



Interessierte Zuhörer


Ehrung von Walter Tigges

-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Vom Sängerfest mit Wertungssingen in Windheim Oberfr.
Auf Einladung der Sängervereinigung Windheim in Oberfranken besuchten wir am 30. Juli 2017 das Sängerfest aus Anlaß des 90 Jährigen Jubiläums der Sänmgervereinigfung "Edelweiß" Windheim und des 50 jährigen Jubiläums des Männerchores Windheim.
Zum festlichen Jubiläum fand ein großer Umzug durch Windheim mit zahlreichen Chören, Vereinen der Region und Musikkapellen statt, an dem auch wir uns gern beteiligt haben. Vor dem großen Festzelt trafen sich dann alle Teilnehmer zur Festveranstaltung des Sängerkreises Oberfranken.
Unser Chor und einige mitreisende Frauen trafen sich im Festzelt zur Stärkung vor dem Auftritt in der Kirche.
Dort fand das Singen der Chöre je nach Anmeldung für das Freundschaftssingen oder Wertungssingen statt. Wir hatten uns bereits Monate vorher für das Wertungssingen angemeldet. Von unseren 3, bei der Yuri in Oberfranken eingereichten Liedern, wurde das Lied "Slavonisches Ständchen" von Hugo Jüngst und Carl Bieber ausgewählt.
Slawonien, nicht zu verwechslen mit Slowenien, ist ein Landstrich im Osten Kroatiens und der Tradition sehr verbunden.
Unser Chorleiter Dieter Becker hatte, um einen bestmögliche Bewertung von den Juroren zu erreichen, eigens unsere Chor-Sommerpause um 2 Wochen für zusätzliche Proben, verkürzt.
Das sollte sich gelohnt haben. Mit der Gesamtbewertung "HERVORRAGEND" und den positiven Eindruck den wir in Windheim hinterlassen haben, ist das für alle aktiven Sänger unseres Chores ein wirkliches Dankeschön für die wöchentliche Probenarbeit.
Vorstand Frank Pabst bedankte sich im Anschluß in Eichicht bei allen Sängern für ihre Leistungen.


Gute Stimmung im Festzelt bereits vor dem Gesang.
Waren sich die Sänger ihrer Sache vor dem Auftritt schon sicher?


Antreten zum Festumzug mit Schilderträger EMIL


Die Kleinsten führten den Umzug an.


14 Sänger unseres Chores nahmen am Festumzug teil.


Hochbetrieb auf der Fetwiese


Allseits bewährt bei den Eichichter Sängern:
Ein Gläschen trockener Weißwein vor dem Gesang.
Mundschenk: Frank Rochler


22 Sänger + Chorleiter beim Auftritt in der wunderschönen Kirche in Windheim

Bewertung unseres Auftritts: Hervorragend
Positiv mit bewertet: Das freie Singen ohne Notenblätter.


----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir besuchten 2 Sängerfeste von befreundeten Chören

Auf Einladung von 2 befreundeten Chören besuchten wir am 25 Juni 2017 zunächst das Fest zum
140-jährichen Jubiläum des Männerchores in Kaulsdorf und eine Woche später
das 130-jährige des Gesangvereins „Frohsinn“ in Steinbach a.d. Haide.
In Kaulsdorf waren wir bereits vorher zu einer gemeinsamen Chorprobe in Vorbereitung ihres Jubiläums eingeladen.
Im Saal des Bürgerhauses waren beim Freundschaftssingen gute Bedingungen vorzufinden die allen
Chören ihre musikalischen Darbietungen in gutem Niveau möglich machten.
Auch unserem Chor war es eine Freude vor den Zuhörern, meist von anderen Chören, zu singen.
Unsere Gratulation überbrachte vor dem Gesang mit herzlichen Worten unser Vorstand Frank Pabst und alle Sänger mit dem Lied „Wir gratulieren“.
Danach wurden von uns noch 3 Lieder gesungen.
Wir gratulieren unseren Kaulsdorfer Sangesfreunden auch von dieser Stelle nochmals herzlich und verbinden dies mit der Hoffnung das der Chorgesang in unserem Nachbardorf noch viele Generationen bestehen wird.

In Steinbach fand das Jubiläum im Rahmen eines Ehrenabends zum Sommernachtsfest in einem offenen Zelt statt.
Obwohl der Abend alles andere als sommerlich war, es regnete immerzu, war es doch eine gelungene Veranstaltung.
Neben den 2 gastgebenden Chören waren Sänger aus Ludwigsstadt und unser Chor aus Eichicht eingeladen.
Es ist immer wieder erfreulich zu sehen, wie groß die Verbundenheit und der Zuspruch der Bürger und Honoratioren mit dem dortigen Gesangverein ist.
Das heißt die Chöre waren nicht nur unter sich.
Die zahlreichen Ehrungen der Sängerinnen und Sänger zu Jubiläen von 25 bis 60 Jahren wurden vom 1. Bürgermeister der Stadt Ludwigsstadt
und vom Vorsitzenden des Sängerkreises Frankenwald vorgenommen.
Unsere Glückwünsche und ein Geschenk überbrachte wieder unser 1. Vorstand.
Der Gesang, obwohl er im Freien stattfand, hatte besonders von dem gastgebenden Chor in der Liedauswahl und im Vortrag ein sehr gutes Niveau.
Auch der Gemeinschaftschor Steinbach und Ludwigsstadt wußte zu gefallen.
Insgesamt hat der Abend wieder dazu beigetragen das die nunmehr seit 28 Jahren bestehende Freundschaft zwischen unseren Vereinen auch künftig eine gute Grundlage hat.

Bilder vom Kaulsdorfer Jubiläum

Engagiert wie immer Chorleiter und Vorstand Thomas Kowalski bei der gemeinsamen
Chorprobe der Kaulsdorfer, Fischersdorfer und Eichichter Sänger


Während der gemeinsamen öffentlichen Probe

Frank Pabst überbringt die Glückwünsche der Eichichter


Chorleiter Dieter Becker dirigiert unseren Chor

Der Eichichter Kirchenchor, Dirigent Thomas Kowalski

Die Sängerinnen und Sänger aus Ebersdorf bei Ludwigsstadt


Der Maxhüttenchor Unterwellenborn, Dirigent ebenfalls Thomas Kowalski

 

Bilder vom Ehrenabend in Steinbach a.d. Haide

Blick in das nach vorn offene Festzelt

Gut gelaunt nach dem Auftritt Chorleiter Dieter Becker,links, und Sänger aus Eichicht


Ein Fass Bier als Geschenk überreicht Vorstand Frank Pabst an die Vorsitzende
unserer Steinbacher Sangesfreunde Jeannette Heyder

Steinbacher Sängerinnen Sänger werden für langjährige
Mitgliedschaft im Sängerkreis Frankenwald geehrt

-------------------------------------------------------------------------------------------------


Wir gratulieren Sangesfreund Reinhard Kachold zum
80. Geburtstag

Am 19. Mai  2017 feierte unser Sangesfreund Reinhard Kachold im Kreise seiner Familie und zahlreichen Gästen seinen  80. Geburtstag.
Unser Verein folgte mit Freude der Einladung des Jubilars zur großen Feier ins Gasthaus Zur Linde in Eichicht.
Pünktlich zu Beginn unseres Auftrittes setzte mit Pauken und Trompeten ein kräftiger Gewitterguss ein, der jedoch der guten Stimmung keinen Abbruch tat.
In der Laudatio würdigte der Vorstand ausführlich die beispielgebende Mitarbeit im Vereinsleben des Eichichter Gesangvereins Eintracht von Reinhard Kachold seit nunmehr 24 Jahren.
Bei der Vorbereitung und Organisation von Sänger- und Vereinsfesten setzte er sich mit großem Engagement zum Wohle des Vereins ein.
Darüber hinaus leistet er als Pressewart einen wichtigen Beitrag bei der Präsentation unseres Vereins in der Öffentlichkeit, sei es im Internet oder auch in den Gemeindenachrichten unserer Einheitsgemeinde.
In Würdigung dieser Leistungen wurde Reinhard Kachold zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.
Die dazugehörige Urkunde wurde mit Blumen und einen Präsent durch den Vorstand mit herzlichen Dankesworten überreicht.
Danach sang der Chor unter Leitung von Dieter Becker die vom Jubilar gewünschten Geburtstagslieder, die mit viel Applaus bedacht wurden. Zwischendurch wurde zum Wohle des Geburtstagskindes bei bester Stimmung angestoßen.
Alle Sänger bedanken sich an dieser Stelle nochmals für die vorzügliche Bewirtung und herzliche Gastfreundschaft und wünschen dir lieber Reinhard weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft.
Ein herzliches Dankeschön auch an das Team zur Linde für die nette Bedienung an diesen rundum gelungenen Abend.
Frank Pabst







 


Dieses Foto ist von der Feier im Sportlerheim Kaulsdorf mit Wanderfreunden und ehemaligen Kollegen am 22. Mai 2017.
-------------------------------------------------------------------------
Wir gratulieren unserem Sangesfreund
Michael Hucke zum 65. Geburtstag

Am 18. April 2017 beging unser Sangesfreund Michael Hucke seinen 65. Geburtstag.
Am darauffolgenden Freitag lud er uns, seine Sangesfreunde, zur Feier in unser Vereinslokal im Gasthaus Ziener ein.
Es ist ein lange schöne Tradition im Eichichter Chor, daß Vereinsmitglieder zu besonderen Jubiläen geehrt werden.
Michael ist seit 35 Jahren in unserer schönen Gemeinschaft. Er singt im Chor, im Doppelquartett und ist Pianist bei Stücken mit Klavierbegleitung.
Er zählt seit langem zu den besonders führenden Sängern die vom Blatt weg die richtigen Töne finden.
In seiner Laudatio auf den Jubilar lobte Vorstand Frank Pabst den Einsatz des Jubilars, seit seinem Eintritt mit 30 Jahren, für unseren Verein.
Seit 15 Jahren ist er  Vorstandsmitglied  und verwaltet gewissenhaft unsere Finanzen. Frank Pabst wünschte dem Jubilar, Gesundheit und weiterhin viel Freude in unserer Gemeinschaft.
Nach der Ehrung mit Geschenk und einem gemeinsamen Abendessen, erfolgte der kulturelle Teil des Abends.
Der gesamte Chor sang unter Leitung von Chorleiter Dieter Becker die vom Jubilar gewünschten Lieder.
Das Doppelquartett brachte 2 Stücke zum Gehör, darunter das Lied
„Man müßte Klavier spielen können“.
Lieber Michael, wir gratulieren auch von dieser Stelle nochmals sehr herzlich und bedanken uns für deine großzügige Bewirtung.

Deine Sangesfreunde

Unser Jubilar Michael Hucke


Ehrung durch den Vorstand


Das Doppelquartett gratuliert


Seit Jahrzehnten zwei Sanges- und Wanderfreunde Karl-Friedrich Hess und Hugo Wolfram

Sänger Reinhard Kachold mit einem Couplet auf den Jubilar

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Stiftungsfest 2017 mit Freunden aus Steinbach a.ad Haide

Wie alljährlich zum Jahresbeginn feierte am 11. März unser Gesangverein das Stiftungsfest.
Im Gasthaus Ziener, seit Jahrzehnten unsere Vereinsgaststätte, trafen sich alle Sänger mit ihren Frauen und in diesem Jahr auch mit unseren Sangesfreunden aus dem Frankenwald.
Nach der Begrüßung durch Vorstand Frank Pabst und 2 Liedgrüßen der Eichichter Sänger wurde im schön gestalteten Saal gemeinsam zu Abend gegessen. Wie immer,war bei Ziener alles besten organisiert und es hat allen hervorragend geschmeckt.
Danach gab es vor dem Gesang der Chöre Ehrungen. Vorstand Frank Pabst selbst wurde für
25-jährige Mitgliedschaft mit der Urkunde vom Thüringer Sängerbund ausgezeichnet.
Beim Überreichen wurden seine besonderen Verdienste für die Festigung unserer Gemeinschaft hervorgehoben. Im nunmehr 19. Jahr leitet Frank Pabst mit viel Geschick und Umsicht unseren, für Eichicht wichtigen Traditionsverein. Der Chor steht vor allem durch seine Arbeit finanziell und in der Mitgliederzahl gut da.
Weiter wurden mit einem Präsent geehrt Chorleiter Dieter Becker, Pressereferent Reinhard Kachold und Steffen Krauße für seine Einsatzbereitschaft bei unseren Sommer- und Jahresabschlussfesten.
Dann sangen die 3 Chöre und das Doppelquartett jeweils 3 Lieder und alle zeigten das in den wöchentlichen Chorproben im zurückliegenden Jahr ansprechendes Liedgutr einstudiert wurde.
Bevor das Tanzbein, nach der bewährten Musik des Alleinunterhalters Hartmut Rentsch, ausgiebig geschwungen wurde, unterhielten 2 Künstler der Eichichter Theatergruppe noch mit einem Stück wie wichtig es ist unsere Frauen anzuerkennen.
Es war insgesamt wie jedes Jahr ein wunderbarer Abend. Alle Vereinsmitglieder freuen sich schon jetzt darauf, wenn 2018 unser Chor sein 130-jähriges Jubiläum, sicher wieder mit einem schönen Fest, begeht.

Reinhard Kachold und Reinhard Völkner bei der Ehrung ihres Vorstandes Frank Pabst

Chorleiter Dieter Becker erhält ein Präsent

Der Gemischte Chor aus Steinbach beim Vortrag


Eichichter Sänger hören anerkennend dem Gesang unserer Gäste zu.

Sänger und Sängerfrauen aus Eichicht


Eichichter und Steinbacher Sangesfreunde tauschen Erinnerungen aus

Das Eichichter Doppelquartett mit 3 Liedvorträgen

Die Sänger Hans-Ulrich Gruber und Frank Rochler, beides Künstler der Eichichter Theatergruppe, mit dem Stück "Der Frauenbeauftragte".

Sänger Andreas Barczus und seine Frau zogen beim Tanz alle Blicke auf sich. Großartig!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren unserem
Vorstand Frank Pabst
Zum 65. Geburtstag

Am 1. Weihnachtsfeiertag 2016 feierte Frank Pabst, 1. Vorstand unseres Eichichter Chores, im Kreise seiner Familie seinen 65. Geburtstag.
Es war natürlich selbstverständlich, daß der Chor in dem er seit fast 25 Jahren Mitglied ist, musikalisch gratulierte.
Gesungen wurden 8 Lieblingslieder des Jubilars. Auch unser Doppelquartett trat noch mit 2 Stücken in Aktion.
Im Namen des Vereins gratulierte der 2. Vorstand Matthias Puchert mit herzlichen Worten und dankte
Frank Pabst für seine vorbildliche Arbeit zum Wohle unseres Vereins.
Seit Beginn seiner Amtszeit als Vorstand, im Jahr 1998, hat er die erfolgreiche Arbeit unseres Chores fortgesetzt.
Unter seiner Führung wurden 4 schöne Sängerfeste in unserem Dorf
organisiert und zu 3 Anlässen jeweils ein großes Festzelt aufgestellt.
Die zahlreichen jährlichen Auftritte zu den verschiedensten Anlässen, immer in stabiler Besetzung beweisen,
daß es ihm immer wieder möglich war, gemeinsam mit Chorleiter Dieter Becker,
die Sänger zu mobilisieren und die Freude am Gesang zu wecken.
Sicher und konkret hat er immer unseren Chor geführt und wir sind gewiss,. daß dies noch viele Jahre Bestand haben wird.
Es ist uns ein Herzensbedürfnis auch von dieser Stelle nochmals zu gratulieren
und ihm für seine fast 2 Jahrzehnte dauernde Arbeit als Vorstand zu danken.
Wir nehmen diese Gratulation zum Anlass auch einmal seiner Frau Margit zu danken.
Sie unterstützt ihren Mann und ist der „Gute Geist“ des Chores in tausend kleinen Dingen.
Ohne sie würde manches in unserem Vereinsleben nicht so gut ablaufen.

Frank lies es sich natürlich nicht nehmen alle anwesenden Sänger im Gasthaus Ziener mit einem ausgezeichneten Buffet und guten Getränken zu bewirten.
Dafür bedanken sich alle Sänger ganz herzlich!




 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Sänger unter Tage
Es ist schon fast zur Tradition geworden, daß unser Eichichter Chor vom Bergwerksverein Kamsdorf am 1. Advent zum Grubenadvent eingeladen wird.
Mit 24 Sängern konnten wir auch in diesem Jahr, nachdem das Kinderprogramm beendet war, gemeinsam mit den Posaunenbläsern aus Neustadt/Orla das weitere Programm gestalten.
9 Weihnachtslieder von „Alle Sterne glänzen heut“ bis „Hymne an die Nacht“ beinhaltete unser Programm. Zum Abschluss wurde natürlich das „Steigerlied“ Glück auf gesungen.
Es ist schon ein besonderes Erlebnis unter Tage aufzutreten.
Allen Sängern bereitete es wie in den vergangenen Jahren große Freude und wir danken dem Bergwerksverein, der mit viel Arbeit und Liebe zur Tradition, wieder den Tag vorbereitet hatte,
für die Einladung.

Lied Hoch!
 und
Glück auf


-------------------------------------------------------------------------------------------------- !
Wir gratulieren

Am 27. Oktober beging das Mitglied unseres Chores, unser Sangesfreund
                                Olaf Fischer seinen 50. Geburtstag.
Am 29. Oktober hatte er uns, seine Sangesfreunde, zur Geburtstagsfeier eingeladen.
Neben seiner Familie und Bekannten waren auch Vertreter von Vereinen erschienen.,

Im Auftrag unseres Chores gratulierte Vorstand Frank Pabst und würdigte die Verdienste unseres Chormitgliedes.
Olaf ist erst seit 3 Jahren im Verein, stellt aber für uns eine echte Bereicherung dar.
Neben einer guten Entwicklung in seiner Stimme im 2. Tenor bringt er sich auch organisatorisch in der Vereinsarbeit ein.
Wie es Tradition ist, sangen wir Sänger Lieder aus unserem Repertoire die sich der Jubilar gewünscht hat.
In der letzten Singstunde wurden 8 Stücke extra nochmals geprobt.

Olaf Fischer ist heimatverbunden und als solcher in unserer Gemeinde stark engagiert.
Seit Jahrzehnten ist er einer der den Fußball der TSG Kaulsdorf bereichert.
Viele Jahre selbst aktiv, hat er lange als Schiedsrichter in der Kreisliga Woche für Woche den Spielbetrieb mit aufrecht erhalten.
Neben seiner aktiven Mitgliedschaft im Feuerwehr und Heimatverein ist er der Ideengeber und Organisator vom Eichichter Flurzug.
2 Etappen davon sind bereits absolviert, die 3. hat er in der Vorbereitung.
Jeder der sich selbst in unserer Gemeinde ehrenamtlich  engagiert, weiß das aktive Vereinsarbeit zeitaufwendig ist aber auch Lust und Liebe dazu gehört.
Olaf du weißt immer wo Hilfe erforderlich ist und man kann sich auf dich verlassen.
Dafür möchten wir dir von dieser Stelle, auch im Namen der anderen Vereine, recht herzlich danken.
Wir wünschen dir und deiner  Familie Glück und Gesundheit, und hoffen das dir deine Vereinsarbeit auch weiterhin nicht zur Last wird.

Für das tolle Buffet und die reichlichen Getränke zur Geburtstagsfeier danken wir dir ganz herzlich.

Lied Hoch!

Deine Sangesfreunde

------------------------------------------------------------------------------------------------------Sänger gratulieren Sangesfreund Hugo Wolfram zum
   90. Geburtstag

Es war schon ein besonderes Ereignis für unseren Eichichter Chor.
Am 22. Oktober fand in großem Kreis im „Gasthaus zur Linde“ in Eichicht, die Familienfeier zum 90.statt.
Alle 4 Generationen der Familie waren anwesend. Auch Freunde von unserem Partnerchor aus Wallendorf waren gekommen.
Das unser Chor fast vollständig erschienen war um mit den Lieblingsliedern
des Jubilars ihm und seinen Gästen eine Freude zu machen, war selbstverständlich.
Im Auftrag des Chores gratulierte Frank Pabst als 1. Vorstand und überreichte Blumen und ein Geschenk.
Er dankte mit herzlichen Worten für die Jahrzehnte währende Treue zum Verein.
Er schilderte, daß unser Jubilar der erste, mit 90 Jahren noch aktive Sänger, in unserer
nunmehr 128 jährigen Vereinsgeschichte ist.
Auch im hohen Alter jeden Freitag ob bei Regen oder Schnee, Sommer oder Winter in die Chorprobe zu kommen verdient höchste Anerkennung.
Es zählt ja in den Proben nicht nur die Anwesenheit, sondern es gilt den Anweisungen des Chorleiters konzentriert zu folgen und im Gesang umzusetzen.
Hugo Wolfram war und ist bis heute ein Vorbild auf allen Gebieten unseres Vereinslebens für alle Sänger.

Voll im Berufsleben stehend trat unser Sangesfreund bereits 1969, also vor 47 Jahren in unseren Chor ein.
Im 2. Tenor hat er zur Entwicklung der Qualität unseres Gesangs großen Anteil und vielen Jüngeren Unterstützung gegeben.
Hugo Wolfram verdanken wir auch, daß sich die Chorfreundschaften zu unseren Partnerchören in Wallendorf und Steinbach a.d. Haide
bis heute gehalten und gefestigt haben.
Die Worte seines Lieblingsliedes  „Die Freundschaft“ von J. Ehrensperger, das wir zum Anfang sangen, war und ist ihm auch Zeit seines Lebens ein Leitmotiv gewesen.

Für die guten und reichlichen Speisen und Getränke nach unserem Auftritt danken wir Dir und dem Team im Gasthaus zur Linde.

Lieber Hugo,
alle Deine Sangesfreunde gratulieren Dir auch von dieser Stelle nochmals sehr herzlich
und wünschen dir gute Gesundheit und noch viel Freude in unserem Vereinsleben.


Lied Hoch!


Gratulation vom 1. Vorstand


Chor und Jubilar


Der Jubilar bedankt sich

Hugo und Sangesfreunde aus Wallendorf mit ihren Frauen

---------------------------------------------------------------------------------------------------

2 Auftritte im Oktober 2016
Im Oktober  war unser Chor gleich mehrmals gefragt.
 Zur traditionellen Wanderung am Tag der Deutschen Einheit, am 3. Oktober,  hatten wir die Möglichkeit auf dem Gelände des Lohmturmes, vor den vielen Wanderfreunden, 3 Lieder vorzutragen.
Wieder war der Tag vorbildlich, wie jedes Jahr vom hiesigen Fremden- und Gewebeverein unter Mithilfe des Lohmturmvereins, organisiert.
Die Wanderung von Saalfeld zum Lohmturm und die anschließende Veranstaltung,
war aber trotz ungünstigem Wetter gut besucht.

Neu in den Chorproben einstudiert trugen wir dort erstmalig vor Zuhörern
„Jeder Tag ein Sonnentag“ und „Seemann deine Heimat ist das Meer“, vor.
Zum Schluß sangen wir noch das bekannte Lied „Die Heimat“.

Am 9. Oktober trafen sich 25 Chöre zum jährlichen Chortreffen im Jugenddorf Dittrichshütte.
Hervorgegangen aus einem Betriebsferienlager der Maxhütte Unterwellenborn wird die Einrichtung
in Dittrichshütte seit der Wende von einem gemeinnützigen Verein getragen
Inzwischen ist sie über die Grenzen des Freistaates Thüringen hinaus bekannt.
Auch Gäste aus Polen, Frankreich, Japan, den USA und anderen Ländern fühlen sich dort sehr wohl.
Seit 1997 verfügt die Einrichtung über ein Kulturhaus, das mit seinem Veranstaltungssaal die idealen Räumlichkeitenauch für solche Großveranstaltungen , wie das Sängertreffen, bietet.

Vor sehr vielen kritischen Zuhörern zu singen ist immer eine Herausforderung.
Leider standen Chorleiter Dieter Becker an dem Tag nur 16 Sänger zur Verfügung.
Neben den 2 neuen Liedern vom Lohmturm sangen wir  noch
„Südliche Sommernacht“ und „Der Weg zurück nach Haus“.

Der große Beifall zeigte, das unser Vortrag, trotz geringerer Besatzung als gewohnt, gelungen war,
und wir mit unseren Stücken den Geschmack der Zuhörer getroffen hatten.

Am 22. Oktober haben wir noch die große Freude unserem Ehrenmitglied und aktiven Sänger
Hugo Wolfram zum 90. Geburtstag mit seinen Lieblingsliedern im Gasthaus zur Linde in Eichicht zu gratulieren. Der Bericht auf dieser Seite dazu folgt.


Am Lohmturm


Gratulation! Unser Vorstand Frank Pabst und seine Frau Margit gewinnen den Hauptpreis
ein Mountainbike gestiftet vom Bürgerlichen Brauhaus Saalfeld


Vor dem Auftritt in Dittrichshütte

-------------------------------------------------------------------------
Wir begrüßen
unseren neuen Sänger Bernhard Schlegel


Wir sind glücklich wieder einen neuen Sänger in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.
Bernhard Schlegel aus Eichicht wird wie vor ihm sein Großvater Albert Appelfelder,und sein Vater Heinz künftig in unserem Chor aktiv mitsingen.
Sein Bruder Lothar ist ebenfalls Sänger in unserer Gemeinschaft.
Vom Chorleiter Dieter Becker wurde Bernhard für den 1. Bass eingestuft und
hat schon mehrere Chorproben mitgemacht.
Sein erster offizieller Auftritt war zum Sängerfest am 5. Juni in Fischersdorf.
Wir wünschen Bernhard, dass er viel Freude am Gesang findet und sich in unserer
Gemeinschaft wohl fühlt.
Sein Beispiel zeigt, dass man bei Interesse auch nach dem Ausscheiden
aus dem Berufsleben noch in den Chor eintreten kann.
Wir würden uns freuen wenn sein Beispiel Schule macht.
--------------------------------------------------------------------------
    Gelungener Liederabend
            in Eichicht

Auch in diesem Jahr trafen sich die Eichichter und die Steinbacher Chöre
wieder zu einem gemeinsamen Liederabend.
Im November 2016 jährt sich zum 27 mal die Grenzöffnung und damit unser erstes Zusammentreffen mit unseren Sangesfreunden aus Steinbach a. d. Haide.

Inzwischen gehört ein jährlich gemeinsames öffentliches Singen zum festen Repertoire beider Vereine.
In Eichicht nimmt daran auch immer unser Kirchenchor teil.
Am 23. April wurden von den vier Chören 19 Lieder zum Thema
Lieder klingen im Frühling“
zum Vortrag gebracht.

Den Abschluss des fast 2 stündigen Programms bildete traditionell der gemeinsame Auftritt der
Sänger aus Steinbach und Eichicht mit den Liedern „Abendfrieden“ und „Die Heimat“.

Der Abend war in seinem Umfang und Niveau wieder eine Werbung für den Chorgesang.
Ursula Völkner, an diesem Abend Dirigentin des Kirchenchores,
trug in einem schönen Gedicht die vielen Vorteile vor, die gemeinsames Singen bringt.

Die Gemütlichkeit kam an diesem Abend natürlich auch nicht zu kurz. Zwei Stunden lang wurde nach dem offiziellen Teil, die Sängerfreundschaft zwischen Steinbach und Eichicht vertieft und dabei noch oft weiter gesungen.
Es war wieder ein schöner Abend bei guten Getränken und Speisen im Gasthaus Ziener.

Auf ein Neues im nächsten Jahr wieder im Frankenland!

   

Begrüßung durch Frank Pabst


Der Männerchor aus Steinbach a. d. Haide


Der Kirchenchor Eichicht


Der Gemischte Chor aus Steinbach a. d. Haide


Gemeinsame Schlusslieder durch die Sänger aus Steinbach und Eichicht


Zufrieden mit dem Verlauf des Abends waren: v. l.
Jeannette Hayder, Vorstand Steinbach,
Frank Pabst,Vorstand Eichichter Gesangverein
Andreas Press, Dirigent Eichichter Gesangverein
Ursula Völkner, Dirigentin Eichichter Kirchenchor
und Klaus Methfessel, Dirigent beider Steinbacher Chöre


Gute Stimmung auch nach dem offiziellen Teil


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir Sänger trauern um unseren Freund Karl-Heinz Krieck

Wir Sänger des Gesangvereins „Eintracht“ Eichicht trauern um unserem langjährigen Sangesfreund
Karl-Heinz Krieck, der am 14. April 2016 im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Noch eine Woche vor seinem Tod wurde unser Sangesfreund aus Anlass des 70-jährigen Kirchenchorjubiläums für seine Verdienste im Kirchenchor Eichicht in der Eichichter Marienkirche geehrt.

Wenn ein Mann sich insgesamt große Verdienste um den Chorgesang in Eichicht erworben hat, war er es. Unermüdlich hat er sich über Jahrzehnte für die Erhaltung und Weiterentwicklung beider Chöre eingesetzt.

Wir schrieben das Jahr 1968, als er als junger Mann  von Haus zu Haus ging und die ersten 15 Sänger
überzeugte den Eichichter Gesangverein „Eintracht“, Gründungsjahr 1888, nach dem Krieg wieder zu beleben.

Aus Anlass seines 80. Geburtstages wurde Karl-Heinz auf Grund seiner vielen Verdienste Ehrenmitglied unseres Chores, dem er seit fast einem halben Jahrhundert angehörte.
Viele schöne Feste durften wir in dieser langen Zeit mit ihm feiern, besonders sein unermüdlicher Einsatz
bei der Vorbereitung und Durchführung unserer großen Jubiläen werden uns in Erinnerung bleiben.

In der DDR-Zeit war er es, der mit dafür sorgte, daß die Tradition unseres
Vereins und die Verdienste von Vorständen, Chorleitern und Sängern der
Vorkriegszeit nicht vergessen wurden und wertvolles Archivmaterial erhalten blieb.

Bis zum Beginn seiner Krankheit vor etwa einem halben Jahr, war Karl-Heinz  in den Chorproben
und den jährlich stattfindenden zahlreichen Auftritten fast immer anwesend.

Mit ihm verlieren wir aber auch einen Sänger von hoher Qualität dem kein Repertoire zu schwierig war.
Viele Nachwuchssänger konnten in all den Jahren deshalb von ihm lernen.
Wir sind traurig, daß sein angestammter Platz im 2. Tenor jetzt nicht mehr besetzt ist und wir seine schöne Stimme nicht mehr hören.

Unserem Heimatort Eichicht war Karl-Heinz sehr verbunden und wir sind ihm
verpflichtet, das wir in seinem Namen, auch als Sänger dafür sorgen, daß bei all den Eingemeindungen,
ob wie in der Vergangenheit unter politischem Zwang, oder jetzt per Regierungsbeschluss, unser Eichicht nicht in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

Seiner Familie versichern wir auch von dieser Stelle unser aufrichtiges Mitgefühl.
Sein Andenken werden wir immer in Ehren halten.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Sänger gratulieren

Am 20. Februar 2016 feierte unser Vereinsmitglied
Gerda Oßwald
aus Tauschwitz ihren 60. Geburtstag.
Es war uns ein herzensanliegen dem Wunsch der Jubilarin nachzukommen, Lieder die sie sich aus unserem Repertoire gewünscht hatte, zu singen. Zuvor gratulierte Vorstand Frank Pabst im Namen aller Sänger sehr herzlich und überreichte Blumen und ein Geschenk.
Im Gasthaus "Zur Linde" in Eichicht waren die Familie und viele Freunde von Jung bis Alt ein aufmerksames Publikum.
Frau Oßwald, die sich in der Gemeinde, besonders als Kirchenälteste im Gemeindekirchenrat seit
über 20 Jahren aktiv engagiert, hatte anspruchsvolle Lieder ausgewählt,.
Von "Ich bete an die Macht der Liebe" über "Nabucco" mit Klavierbegleitung bis zum "Ave Marie der Berge" durften wir 9 Lieder vortragen.
Unser weibliches passives Vereinsmitglied ließ es sich nicht nehmen im Namen ihrer zahlreichen Gäste uns zu danken und uns nach dem Gesang mit gutem Essen und Getränken zu versorgen.
Dafür bedanken sich alle Sänger ganz herzlich.
Gern bedanken wir uns auch beim Gatten unserer Jubilarin unserem Vereinsmitglied Bürgermeister Hans- Jürgen Oßwald und unserem ehemaligen Pfarrer Herrn Christoph Schulz über die sehr angenehmen Gespräche nach unserem Gesang.













------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir Sänger feiern mit Freunden

Wie seit Jahrzehnten im Februar feierten auch dieses Jahr wir Eichichter Sänger unser Stiftungsfest.
Anwesend waren auch wieder die Sänger unseres Partnerchores aus Wallendorf mit ihren Frauen.
Ein erfolgreiches Sängerjahr 2015, war dem Vorstand Grund genug Dankeschön,
für den Einsatz bei den Chorproben und Auftritten zu sagen.
Ausgezeichnet wurden für 10-jährige Mitgliedschaft die Sänger
Andreas Völkner-1. Tenor
Steffen Krauße- 2. Tenor und
Andreas Barczus- 1. Bass.
Chorleiter Dieter Becker erhielt für sein 25-jähriges wirken in Eichicht die Ehrenurkunde und ein Geschenk.
Weiter wurden für ihre Einsatzbereitschaft der 1. Vorstand Frank Pabst
sowie Notenwart Frank Rochler und Pressewart Reinhard Kachold mit einem Geschenk geehrt.
Natürlich wurde auch wieder einiges kulturell geboten.
Beide Chöre und das Eichichter Doppelquartett brachten nach einem guten Essen  je 3 Lieder zum Vortrag.
Als Solisten traten weiter auf  Harry Gretsch (Wallendorf) Matthias Puchert und Frank Rochler.
Auch die Eichichter Theatergruppe trug wieder zu einem rundum lustigen Abend mit zwei Stücken bei.
Ebenso Hartmut Rentsch als Alleinunterhalter mit vielen Witzen und Anekdoten.
Nach seiner Musik wurde bis Mitternacht das Tanzbein geschwungen

.
Begrüßung aller Anwesenden mit dem "Sängerspruch"

Frank Pabst rechts und Reinhard Völkner ehren unsere 3 jüngsten Sänger.
        v.l. Andreas. Barczus, Andreas Völkner und Steffen Krauße.

Ehrung von Chorleiter Dieter Becker


Ehrung von Frank Rochler für seine Arbeit als Notenwart


Ehrung von Reinhard Kachold für seine Arbeit als Pressewart und Verantwortlicher für diese Internetseite.


Matthias Puchert als2. Votrstand ehrt den 1. Vorstand Frank Pabst


Vorstand Walter Tigges überbringt Grüße der Wallendorfer Sänger


Unser Gastchor aus Lichte/Wallendorf

Beide Chöre singen gemeinsam


Chorleiter Harry Gretsch mit einem humoristischen Vortrag


Unser 2. Vorstand Matthias Puchert mit einem Couplet von Otto Reuter


Unser Doppelquartett


Seit langem durch den Chor befreundet:
v.l.:Käte Gretsch, Ursel Greiner und Lona Bischoff


In alter Sängerfreundschaft: v. l. Sigurd Bischoff (Eichicht) und Walter Tigges (Wallendorf)


Sängerfreunde: Sigurd Bischoff, Herbert Greiner und Karl-Friedrich Hess


Dier Laienschauspieler Frank Rochler und Hartmut Ziener


Hans Ulrich Gruber als Arzt im Irrenhaus brillierte gemeinsam mit Elke Köhler und Frank Rochler.

Alle schauen interessiert den Laienschauspielern zu.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren unserem Sänger Karl-Friedrich Hess zum
80. Geburtstag

Zu einer sehr schönen Geburtstagsfeier hatte uns unser Sangesfreund Karl-Friedrich zu seinem Ehrentag am 16. Januar 2016 ins Bürgerhaus eingeladen.
Uns wurde die Ehre zuteil gemeinsam mit seiner großen Familie und seinen Freunden zu feiern.
Sangesfreund Karl-Friedrich ist seit 47 Jahren Mitglied im Eichichter Gesangverein und ist damit einer der am längsten gedienten Vereinsmitglieder.
Seine Stimme im 2. Tenor ist sehr gefragt. Nicht nur beim Gesang, sondern auch im weiteren aktiven Vereinsleben ist unser „Vetter“ ein sehr aktiver Mann.
Er trägt mit seiner freundlichen und ausgleichenden Art zu einem guten Zusammenhalt unter uns Sängern bei.
Wie alle 80- jährigen Vereinsmitglieder vor ihm konnte auch Vorstand Frank Pabst, Karl-Friedrich mit der Urkunde als Ehrenmitglied in unserer Gemeinschaft auszeichnen.
Gern haben wir Sänger unserem Jubilar die von ihm gewünschten Lieder, mit Zugaben für seine Christel und dem weiteren Geburtstagskind Schwiegersohn Thomas Röppischer, gesungen.
Wir waren auch über die Sangeskünste vom Nachwuchs seiner Familie
überrascht die mit einer Eigenkomposition das Lied „Vati liebt Schwein“ ,eine Parodie zum Geburtstagsgeschenk, vortrugen.
Es ist uns ein Herzensbedürfnis auch von dieser Stelle für die ausgezeichnete Bewirtung zu danken.
Wir wünschen unserem neuesten Ehrenmitglied gemeinsam mit seiner Frau Christa auch von dieser Stelle noch viele schöne gemeinsame Jahre bei guter Gesundheit.

 

Kurzbericht zur Wahlversammlung

Am 8. Januar führte unser Gesangverein seine Jahreshauptversammlung, diesmal als Wahlversammlung, durch.
Der Chor besteht zur Zeit aus 26 Aktiven, 23 Sänger waren anwesend.
Im Vorstandsbericht zum vergangenen Jahr konnte Frank Pabst berichten, daß Chorleiter Dieter Becker und unser stellvertretender Chorleiter Andreas Press 41 mal ein Chorprobe  mit durchschnittlich 19 Sängern durchgeführt haben.
23 mal ist der Chor zu Familienfeiern oder in der Öffentlichkeit aufgetreten und war mit 21 Sängern immer gut besetzt.
Obwohl wir im Vergleich zu anderen Chören unserer Region noch ein ansprechendes Durchschnittsalter haben, gibt es Besetzungsprobleme beim 1. Tenor.
Hier benötigen wir dringend Nachschub.

Die Chorfreundschaften mit unseren beiden Partnerchören aus Wallendorf und Steinbach a. d. Haide wurde auch 2015 mit Leben erfüllt.

Die Wahl der wichtigsten Funktionen im Verein war wieder sehr erfreulich,
weil alle bisher in Verantwortung stehenden Vereinsmitglieder ihre Arbeit fortsetzen wollen und deshalb wieder gewählt wurden.
Es sind:
Frank Pabst                1. Vorstand
Matthias Puchert        2. Vorstand
Michael Hucke          Kassenwart
Reinhard Völkner      Schriftführer
Reinhard Kachold      Pressewart
Frank Rochler            Notenwart
Dieser Vorstand führt ohne Besetzungsänderung gemeinsam mit Chorleiter Dieter Becker seit 1998 den Chor und hat somit stets für kontinuierliche Arbeit gesorgt.

In der  Vorschau für dieses Jahr gibt es schon wieder 10 Termine wie z. B. ein Stiftungsfest am 6. Febr. gemeinsam mit unseren Wallendorfer Sangesfreunden und ihren Frauen und ein öffentliches Chorkonzert gemeinsam mit beiden Chören aus Steinbach a. d. Haide und dem Eichichter Kirchenchor am 23. April.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allen Sangesfreunden und ihren Familien sowie allen Freunden des Chorgesangs wünschen wir ein
Frohes Weihnachtsfest
und für das Neue Jahr 2016
Glück und Gesundheit!

-------------------------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren unserem Chorleiter Dieter Becker zum 70.
Am 7. September beging unser langjähriger Chorleiter
 Dieter Becker
seinen 70. Geburtstag.
Am 11. Sept. hat er uns, seine Sänger, ins Gasthaus Ziener zur Feier eingeladen.
Alle Eichichter Sänger, aber auch Gäste unseres Partnerchores aus Wallendorf waren gekommen um dem Jubilar zu gratulieren.
In der Laudatio würdigte Vorstand Frank Pabst die Verdienste von Dieter Becker für den Eichichter Chorgesang.
Seit fast 25 Jahren leitet er als Dirigent unseren Chor der eine 127-jährige Chorgeschichte aufweisen kann.
In dieser Zeit ist es ihm gelungen, ein Repertoire einzustudieren, das bei den Zuhörern gut ankommt.
Modernes aber auch traditionelles Liedgut bereitet er in seinem Tonstudio so vor, dass das Üben Freude macht.
Neben dem gesamten Chor, der zur Zeit aus 30 aktiven Sängern besteht, leitet er auch unser Doppelquartett
mit dem er ebenfalls sehr ansprechende Stücke einübt.
Wir sind sehr dankbar, dass uns Dieter Becker über so eine lange Zeit die Treue gehalten hat, zumal
er ja auch noch den Frauenchor Kaulsdorf leitet und Chorleiter Andreas Press in Bucha vertritt.
Nach einem ausgezeichneten Essen mit gutem Saalfelder Bier wurden seine Wunschlieder vom Chor und dem Doppelquartett gesungen,
bevor noch für den Auftritt fürs Sängerfest in Kamsdorf geprobt wurde.

 


--------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren unserem Sänger
Gerhard Hickethier zum 75.

Am 14. Juni feierte unser Sangesfreund Gerhard Hickethier seinen 75. Geburtstag.
Gerhard ist einer der Sänger die seit der Wiedergründung im Jahr 1968 ohne Unterbrechung unserem Gesangverein angehören.
Zur Geburtstagsfeier wurden wir seine Sangesfreunde ins Gasthaus Ziener eingeladen.
Bei herrlichem Sommerwetter war die Geburtstagstafel im Hof aufgestellt und auch wir Sänger gehörten dazu.
Das erste 15 er Faß war von uns bereits vernichtet worden, als wir zum Gesang der von Gerhard gewünschten Lieder kamen.
Nach dem Eröffnungslied „Wir gratulieren“ gratulierte unser Vorstand und überreichte Blumen und das Geschenk.
Feierlich mit dem „Bundeslied“, Brüder reicht die Hand zum Bunde wurde der Gesang für unseren Jubilar und seine Gäste eröffnet.
7 weitere Lieder sollten nonstop folgen.
Um Gerhard zu ehren hatten sich aber auch die Eichichter Theatergruppe,
der er seit Beginn angehört, und die Eichichter Dorfkrähen, deren Musiker er ist, etwas einfallen lassen.
In historischen Kostümen sangen und texteten die 4 Damen nach der Melodie „Aber bitte mit Sahne“ von Udo Jürgens, ein Lied auf den Jubilar.
Die Theatergruppe brachte ein tolles Stück zum Vortrag.
„Wenn die alte Uhr Geburtstag hat“ erinnerte an die bisherigen Stationen des Lebens von Gerhard.
Jedes Theatermitglied erschien kostümiert, um an einen Lebensabschnitt zu erinnern.
Auf die letzte Station die gezeigt wurde, hätte unser Jubilar sicher gern verzichtet, es war der schwere Skiunfall vom Winter.
Wir hoffen, daß er von diesem bald völlig geheilt ist, da ihn nicht nur seine Familie, sondern auch alle Vereine des Dorfes wieder voll einsatzfähig brauchen.


Lieber Gerhard, deine Sänger gratulieren auch von dieser Stelle nochmals ganz herzlich und danken dir und deinen fleißigen Helfern für die überaus großzügige Bewirtung

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sänger trauern um Sangesfreund
Reinhard Thieme


Am 05. Juni 2015 verstarb plötzlich und unerwartet unser langjähriger Sangesfreund und Ehrenmitglied des Gesangvereins "Eintracht" Eichicht Reinhard Thieme.
Mit ihm verliert unser Verein einen überaus beliebten hervorragenden Menschen, der sich um unseren Chor sehr verdient gemacht hat. Unser Sangesfreund gehörte 47 Jahre unserer Gemeinschaft an und war ein Aktivposten auf vielen Gebieten.
Seine schöne Bassstimme werden wir sowohl bei den Chorproben als bei den Auftritten sehr vermissen.
Am 2. Mai feierte er noch mit seiner lieben Frau Elsbeth das Fest der Diamantenen Hochzeit wo er uns, seine Sangesfreunde nach dem Gesang festlich bewirtete.

Reinhard war nicht nur in unserer Gemeinschaft sehr aktiv.
Viele Jahre seines Lebens widmete er der Jagd wo er Jagdvorsteher war
Als Pilzberater in Eichicht war er ebenfalls ein gefragter Mann.
Seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben war er
Mitglied bei den Kaulsdorfer Wanderfreunden die sich jeden Mittwoch nach einer gemeinsamen Wanderung bei Gesang und Unterhaltung in der näheren Umgebung treffen.
Auch der Gemeinschft "Eichichter Lohmturmfreunde" gehörter er an, wo er noch vor 6 Wochen aktiv auf dem Lohmen mit arbeitete.
Alle Sänger versichern seiner Frau und seinen Familienangehörigen ihr aufrichtiges
Mitgefühl und versprechen sein Andenken in Ehren zu halten.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Vom Stiftungsfest am 7. Februar 2015 im Gasthaus Ziener

Nach einem wiederum erfolgreichen Sängerjahr hatte der Vorstand wieder zu einem Stiftungsfest eingeladen. Frank Pabst würdigte vor den Sängern, Sängerfrauen und Gästen das Engagement der Chormitglieder. 30 Auftritte wurden 2014 erfolgreich gemeistert. Bei den Proben und den Aufttritten waren immer ca 23 Sänger anwesend.
Nach einem gemeinsamen Abendessen und 4 Liedern die der Chor vortug wurden mit Urkunden ausgezeichnet:
Chorleiter Dieter Becker für 30-jährige Mitgliedschaft im Verein
Notenwart Frank Rochler für 30-jährige Mitgliedschaft
Sänger Klaus Meinold für 30-jährige Mitgliedschaft
Stellvertredenter Vorsitzender Matthias Puchert für 25-jährige Mitgliedschaft
Schriftführer Reinhard Völkner für 20-jährige Mitgliedschaft

Für gute Vereinsarbeit erhielten der 1. Vorstand Frank Pabst und der Pressewart Reinhard Kachold ein Geschenk.
Mit 3 Liedern vom Doppelquartett des Chores wurde der gemütliche Teil des Abends eingeleitet.
Alleinunterhalter Hartmut Rentsch sorgte mit guter Musik und viel Witz für beste Stimmung aller Anwesenden.
Nicht zu vergessen, daß wieder wie in all den vergangenen Jahren, Gesangssolist Frank Rochler und die Eichichter Theatergruppe ihr Bestes gaben.

Unser ebenfalls für 30-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnete Notenwart
Frank Rochler
bei einem seiner berühmten "Otto Reuter" Gesangsvortraäge

-------------------------------------------------------------------------------------------

Wir gratulieren unserem Sangesfreund Hans-Ulrich (Uli) Gruber
zum 50. Geburtstag

Am 26. Dezember wurde unser Sangesfreund Uli
                          50 Jahre alt.
Seit 14 Jahren ist er in unserem Chor aktives Mitglied und steht nicht nur im 2. Tenor, sondern auch bei der Ausrichtung unserer Sängerfeste und Jubiläen immer seinen Mann.
Obwohl noch voll im Berufsleben bei Vattenfall stehend, fehlt er kaum zu einer Probe oder zu den Auftritten.
Seine stets gute Laune trägt seit Jahren zu einer guten Chorfreundschaft in unserem Klangkörper bei.
Vielen in der Gemeinde und darüber hinaus ist er aber bekannter als Laienschauspieler der Eichichter Theatergruppe.
Seine Auftritte sind seit Jahren Höhepunkte im Gasthaus Ziener und tragen dazu bei, daß immer 6 mal ausverkauft ist. Seine Sketsche „Mann sucht“ oder „Professor macht Selbstversuch“ sind bekannt und er muß sie oft bei Familienfeiern vortragen.
Jährlich am 1. Weihnachtsfeiertag  6.00 Uhr zur Frühmesse in der Johanniskirche in Saalfeld ist er ebenfalls im Christnachtspiel  als Bürgermeister Kelz nicht wegzudenken.

Am 27. Dezember hat Uli alle seine Verwandten, Freunde und Bekannten, Nachbarn,
die gesamte Theatergruppe, seine „Lindenbanker“ und uns als Chor zur Geburtstagsparty eingeladen.
Die Feier fand in der Schlemmerstube in Kaulsdorf, dem Lokal seiner Verwandten, statt.
Der Saal und die Empore waren bis auf den letzten Platz gefüllt.
Tradition ist, das der Jubilar sich die Lieder wünscht die unser Chor ihm und seinen Gästen vorträgt.
Unser Uli wählte 11 Lieder aus, die wir ohne Pause den aufmerksamen Gästen darbieten durften.
Vom „Abendchor“ aus Granada über „Island in the sun“ bis „Mein Saaletal“ gab es für jeden Geschmack etwas. Auch die 3 Lieder die unser Doppelquartett von der Empore aus vortrug waren ein Ohrenschmaus.
Natürlich kamen auch im Laufe der langen Nacht die anderen Gäste dazu Uli zu ehren. Seine Theatergruppe brachte 2 Stücke, so mit dem „Anspiel auf Uli“ zum Vortrag.
Die „Banker“ ehrten den weitgereisten Mann und übergaben einen Koffer mit merkwürdigen Reiseutensilien.
Lieber Uli, wir bedanken uns, wir glauben sicher auch im Namen alle deiner Gäste, für die großartige Geburtstagsfeier.
Du hast dich überaus großzügig gezeigt und uns fürstlich bewirten lassen. Es fehlte an nichts.
Sicher werden alle deine Gäste noch lange von dem wunderbaren „50“. in der Schlemmerstube sprechen.
Wir wünschen dir auch nochmals, von dieser Stelle, gute Gesundheit und Zufriedenheit und freuen uns auf all die kommenden schönen Stunden mit dir in unserer Gemeinschaft.

 

 

DieVorstände gratulieren im Namen aller Sänger


Sangesfreund Uli beim Ehrentanz mit seiner Schwägerin Christina

Alle Sänger prosten dem edlen Spender Uli zu.:

"Füllt die Pokale, hebt sie empor.
3mal hoch, 3 mal hoch, schallt es im mächtigem Chor
Er ist ein wackerer Kumpan, wir stoßen freudig mit ihm an!

-----------------------------------------------------------------------